Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wie viel kostet ein Haustier?

veröffentlicht am 4. Oktober 2021 um 08:00 Uhr

Wie viel kostet ein Haustier?

Jeder hat diesen klassischen Satz „Och bitte darf ich ein Haustier haben?!“ sicher schon einmal gehört oder hat sich die Frage nach einem Haustier selbst einmal gestellt. Neben dem zeitlichen Aufwand und der Verpflichtung gegenüber dem Tier spielt oftmals auch das Budget eine Rolle bei der Entscheidung für oder gegen das Haustier. 

Was genau kostet denn eigentlich ein Haustier bzw. wie viel Budget muss man hierfür einplanen?

Egal ob Hunde, Katze, Reptil, Nagetier oder Vogel als erstes benötigt man (neben den Anschaffungskosten für das Tier) eine Grundausstattung.

Bei einem Welpen wäre dies eine solche Liste:

  • Futter- und Wassernapf
  • Futter – Grundnahrung und Leckerlis
  • Autotransportbox/Trenngitter/Sicherheitsgurt
  • Hundebett/Box/Hundekissen
  • Leine, Halsband und Geschirr
  • Kotbeutel
  • Spielzeug
  • Bürste
  • Floh- und Zeckenmittel
  • Hundeshampoo

Nicht zu vergessen:

  • Besuch der Hundeschule
  • Hundehaftpflichtversicherung
  • Hundekrankenversicherung (wenn diese gewollt ist)
  • Hundesteuer/Hundemarke – In Lörrach sind dies für den ersten Hund 96 Euro pro Jahr

Bei der Erstausstattung sollte man mit einmaligen Kosten in Höhe von 120-300 EUR rechnen. Selbstverständlich kommt es hierbei auch auf die Qualität der Produkte an. Die monatlichen Kosten für einen Hund liegen bei ungefähr 60-100 Euro. Große Einflussfaktoren bei den monatlichen Ausgaben sind Größe und Gesundheit des Tieres sowie die Futterwahl .

Der Tierschutzbund hat die Kosten für einen mittelgroßen Hund, der 14 Jahre lang lebte beispielsweise ausgerechnet und kam zu einer Gesamtsumme von 12.000 Euro bis 17.000 Euro.

Bei Katzen liegt man schon in einem ganz anderem preislichen Bereich.

Eine Grundausstattung könnte bei Katzen so aussehen:

  • Futter- und Wassernapf
  • Futter – Grundnahrung und Leckerlis
  • Transportbox
  • Schlafkörbchen oder Schlafkissen
  • Katzentoilette und Streu
  • Kratzbaum
  • Spielzeug
  • Bürsten und Kämme
  • Zubehör für die Sicherheit in der Wohnung oder im Haus

Die Kosten für die Ausstattung können etwas höher ausfallen. Diese liegen nämlich bei ungefähr 150-500 Euro. Monatlich sind die Kosten jedoch geringer und liegen bei ungefähr 58 Euro. Eine Katze mit der Lebenserwartung von 16 Jahren liegt, laut dem Deutschen Tierschutzbund, bei rund 11.450 Euro liegen. Bei allem gilt, aufpassen bei Erbkrankheiten der Reinrassigen Tieren. Das erhöht die Tierarzt kosten.

Für ein Kleintier wie einen Hamster, ein Kaninchen oder ein Meerschweinchen liegen die Anschaffungskosten je nach Tierart zwischen 5 und 50 Euro. Da gesellige Tiere wie Kaninchen und Meerschweinchen nicht alleine gehalten werden können, müssen mindestens zwei gekauft werden. Die Preise für Vögel variieren stark, wobei man für einen Kanarienvogel etwa 10 bis 15 Euro einrechnen kann. Auch Reptilien haben ihren Preis und exotische Tiere können bis zu 1000 Euro kosten. Einen kleinen Leguan oder einen Gecko bekommt man für um die 70 Euro.

Die Grundausstattung für Nagetiere sieht in etwa so aus:

  • Käfig mit Napf
  • Tränke
  • Spielzeug
  • Futter
  • Einstreu
  • Schlafhäuschen

Je nach Größe, Marke und Qualität liegt man bei dieser Ausstattung bei etwa 150 bis 250 Euro. Auch für Kleintiere sind die monatlichen Ausgaben nicht zu unterschätzen. Hier muss Geld für Futter, Heu, Nagehölzer, Stroh, Einstreu, tierärztliche Untersuchungen und Ersatz von Zubehör ausgeben. So kommt man je nach Tierart auf etwa 17 – 57 Euro im Monat.

Wer Meerschweinchen oder Kaninchen hält, gibt für jeweils zwei Tiere insgesamt rund 7.000 Euro aus. Von zwei Tieren ist die Rede, weil diese Kleintiere idealerweise zu zweit gehalten werden. Sie werden zwischen sechs und acht Jahre alt. Ein Goldhamster ist verhältnismäßig günstig, denn er wird auch nicht besonders alt. Mit etwa 800 Euro müssen Besitzer bei einer Lebensdauer von zwei bis drei Jahren rechnen.

Hinzu kommen bei allen Tierarten regelmäßige Tierarztkosten für Impfungen, Entwurmungen und Parasitenbehandlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :